Regionalbudget

Mit dem Förderprogramm „Regionalbudget“ stehen der 8Plus-Region im Kreis Warendorf jetzt jährlich weitere 200.000 € an Fördermitteln zur Verfügung. Mit dem Geld können Kleinprojekte mit einem Gesamtvolumen von max. 20.000 € und einer Förderquote von 80% gefördert werden.
Das neue Förderprogramm, welches ab diesem Jahr vom Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen für LEADER- und VITAL-Regionen angeboten wird, soll ab August 2019 auch im Kreis Warendorf genutzt werden.
Neben der Betreuung des Förderprogrammes VITAL.NRW wird die LAG 8Plus-VITAL.NRW im Kreis Warendorf nun auch das Regionalbudget betreuen. Konkret können mit dem Regionalbudget Kleinprojekte gefördert werden, die eine Gesamtsumme von bis zu 20.000 € nicht übersteigen und sich inhaltlich mit den Anforderungen der Regionalen Entwicklungsstrategie und den Richtlinien der Förderung zur integrierten ländlichen Entwicklung auseinandersetzen. Dazu gehören vor allem investive Maßnahmen und Maßnahmen aus der Dorfentwicklung.
Wenn die Kleinprojekte den Anforderungen entsprechen, winkt eine Förderung von 80 % und ein geringer bürokratischer Aufwand für die Ideengeber. Die Projekte können in den acht Kommunen Beelen, Drensteinfurt, Ennigerloh, Oelde, Ostbevern, Sassenberg, Sendenhorst und den Ortsteilen von Warendorf durchgeführt werden und müssen noch im Jahr der Beantragung durchgeführt und abgeschlossen werden.

 

Weitere Informationen und Hinweise

Projektskizze Regionalbudget_2019

Bei Ideen oder Fragen zum Regionalbudget ist das Regionalmanagement der LAG 8Plus-VITAL.NRW im Kreis Warendorf unter 02581 9570262 oder per Email zu erreichen.

SIE HABEN FRAGEN?

Für sämtliche Fragen rund um VITAL.NRW im Kreis Warendorf steht Ihnen ein zentraler Kontakt zur Verfügung.

Jana Uphoff
Regionalmanagerin

Am Hagen 1a
48231 Warendorf-Freckenhorst

Tel. 02581 9570262

E-Mail schreiben