Bürgerpark Enniger

Das Wohnheim St. Marien am Voßbach befindet sich im Gebäude des ehemaligen Krankenhauses Ennigerloh-Enniger. Zu dem Gebäude gehört der frühere Krankenhauspark. Dieser Park besteht aus einem großen Rundweg um eine Wiese mit vereinzeltem Baumbestand, einer angrenzenden Streuobstwiese und Sitzbänken am Rundweg. An beiden Seiten des Hauptgebäudes besteht Zugang zum Park. Im derzeitigen Zustand ist das Gelände wenig attraktiv und wird ab und zu von Bewohnerinnen und Bewohnern der Einrichtung für einen kleinen Spaziergang genutzt. Der Rundweg ist aber nicht barrierefrei.

Das Projekt hat zum Ziel, den Park attraktiv zu gestalten und für alle Bürgerinnen und Bürger des Dorfes zu öffnen. Entstanden ist die Idee in einer Arbeitsgruppe bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern verschiedener ortsansässiger Vereine. Aus dieser Gruppe wird auch die Mithilfe bei der Umsetzung rekrutiert. Der Park soll (mindestens) wie folgt ausgestattet werden:

  • Verbreiterung des Zugangs zum Park (Barrierefreiheit-Rollstuhlgerecht)
  • Ausbesserung des Rundwegs / Umsetzung der Barrierefreiheit
  • Picknickplatz mit Tischen, Bänken und Grillstelle
  • Boulebahn
  • Bewegungsgeräte für alle Generationen
  • Tore zum Fußball-Kicken
  • Beleuchtung
  • Direkter Zugang vom Kindergarten zum Park, Vermeidung der Querung von Fahrwegen
  • Beschilderung /Wegführung zum Park
  • Wetterfeste Bänke entlang des Rundwegs

Aktueller Stand: Beschluss am 03.05.2018/ Förderantrag eingereicht/ Zuwendungsbescheid am 17.08.2018 erhalten / Fertigstellung des Bürgerparks im Oktober 2018

Kommende Veranstaltungen

Einreichungsfrist RB-Projektideen
03. August 2020

Vorstandssitzung & Mitgliederversammlung
06.10.2020

 

SIE HABEN FRAGEN?

Für sämtliche Fragen rund um VITAL.NRW im Kreis Warendorf steht Ihnen ein zentraler Kontakt zur Verfügung.

Jana Uphoff
Regionalmanagerin

Am Hagen 1a
48231 Warendorf-Freckenhorst

Tel. 02581 9570262

E-Mail schreiben